Yogamatte Baumwolle Test

Yogamatten aus Baumwolle erfreuen sich steigender Beliebtheit in der Yogaszene. Sie zeichnen sich besonders durch ihre weiche und zugleich griffige Oberfläche aus. Hier finden Sie ausführliche Informationen zu Yogamatten aus Baumwolle aus unserem Test.

Warum wird bei einer Yogamatte Baumwolle verwendet?

yogamatte-bauwolle-test

Baumwolle als Material für Yogamatten

Aufgrund der besonderen Faserstruktur von Baumwolle bieten die daraus gefertigten Yogamatten eine angenehm weiche Oberfläche. Vor allem für Yogi und Yogini die eher ruhigere Yoga Stile bevorzugen und viele Übungen im Sitzen oder Liegen machen, profitieren von der guten Polsterung. Auch für Personen, die Probleme mit Gelenken, Sehnen oder Bändern haben, eignet sich der Einsatz einer weicheren Baumwolle Yogamatte.

Die Oberfläche bietet dem Körper aufgrund der guten Struktur auf jeden Fall einen festen und sicheren Halt. Vor allem wenn die Matte durch den Körperschweiß bei anstrengenden Übungen nass wird und einfache Kunststoff Matten dadurch oft rutschig werden, behält die Baumwolle Yogamatte stets ihre Griffigkeit. Grundsätzlich ist die Unterseite einer Baumwoll-Yogamatte besonders auf glatten Fußböden anfällig dafür wegzurutschen. Um dies zu verhindern, ist bei den meisten Modellen die Unterseite mit Naturlatex beschichtet, damit die Matte in Position bleibt.

Bei Yogamatten aus Baumwolle lassen sich die meisten Modelle trotz ihres höheren Gewichtes nicht nur bequem aufrollen, sondern auch kinderleicht zusammenfalten und gewährleisten somit einen einfachen Transport in Taschen, Koffern und Rucksäcken. Da die Wollfasern bei einem anstrengenden Training viel Schweiß aufnehmen, sollte die Matte regelmäßig gereinigt werden. Wie auch Kleidungsstücke aus Wollstoff, können Yogamatten aus Baumwolle in der Waschmaschine bis max. 40 Grad bzw. mit separatem Wollwaschprogram gewaschen werden.

Wer großen Wert auf Umweltschutz und Bioverträglichkeit legt, der sollte beim Kauf auf Bio-Baumwolle und das Öko Tex 100 Siegel achten. Damit wird gewährleistet, dass bei der Herstellung der die Matte komplett auf den Einsatz von toxischen oder für die Umwelt schädlichen Stoffen verzichtet wurde.

Vorteile und Nachteile von Yogamatten aus Baumwolle

Pro:

  • Angenehm weich und bequem
  • Hohe Griffigkeit auch bei Schweiß
  • Praktisch faltbar
  • Einfach zu reinigen

Contra:

  • Weniger rutschfest auf glatten Böden (falls keine Latexschicht auf der Unterseite vorhanden ist)
  • Höheres Gewicht als andere Materialien

Yogamatten aus Baumwolle Test

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Yogamatten aus Baumwolle, die in unserem Test aufgeführt sind:

Das Material Baumwolle

Baumwolle ist eine der ältesten Kulturpflanzen und wird seit Jahrtausenden in verschiedenen Kulturzonen auf der ganzen Welt verwendet. Aus den Samenhaaren der Baumwollpflanze wird die Baumwollfaser gewonnen. Aufgrund der hervorragenden Eigenschaften wie Widerstandsfähigkeit und Dehnfähigkeit sowie die Tatsache, dass Baumwolle äußerst hautfreundlich und sehr verträglich ist (Allergien gegen Baumwolle sind äußerst selten), wird diese Naturfaser vor allem in der Textilindustrie eingesetzt. Egal ob Hosen, Hemden oder eben Yogamatten, Baumwolle kann dabei sehr vielfältig verwendet werden. In der Textilindustrie ist es die am häufigsten eingesetzte Naturfaser. Die größten Baumwollproduzenten der Welt sind China und Indien gefolgt von den USA.

Yogamatte Baumwolle
Gib eine Bewertung ab!
Teile diese Seite mit FreundenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+