Yogamatte Jute Test

Ein weiteres natürliches Material, aus dem Yogamatten gefertigt werden ist Jute. Wie die klassischen Tierfelle wurde auch dieses Material zuerst von den indischen Yogi als Unterlage für Übungen verwendet.

Warum wird bei einer Yogamatte Jute verwendet?

yogamatte-jute-test

Jute als Material für Yogamatten

Bei Jute handelt es sich um ein besonders robustes Material, das Feuchtigkeit gut absorbiert und gleichzeitig sehr rutschfest ist. Die Unterlage gewährleistet damit einen sicheren Stand und festen Halt bei sämtlichen Übungen. Gleichzeitig ist das Material aber nicht gerade bequem, sodass in Yogamatten aus Jute oftmals zusätzlich Latex oder andere Kunststoffe verarbeitet werden. Durch das geringe Gewicht lässt sich eine Jute Yogamatte einfach aufrollen und ohne Anstrengung transportieren. Yogamatten aus Jute, die zu 100% aus der Naturfaser gefertigt wurden sind komplett biologisch abbaubar. Oftmals werden die Matten aber mit Naturkautschuk oder synthetischen Kunststoffen versetzt, um sie weicher und bequemer zu machen. Hier sollte man bei beim Kauf auf die genaue Herstellerbeschreibung achten. Die Pflege einer Yogamatte aus Jute ist relativ simpel. Die Matte kann mit Wasser abgewaschen werden und sogar im Schongang in der Waschmaschine gereinigt werden.

Vorteile und Nachteile von Yogamatten aus Jute

Pro:

  • Natürliches Material
  • Sehr robust
  • Rutschfest
  • Geringes Gewicht

Contra:

  • Harte Oberfläche
  • Oftmals mit Zusatzstoffen verarbeitet

Yogamatten aus Jute Test

Hier finden Sie eine Übersicht über alle Yogamatten aus Jute, die in unserem Test aufgeführt sind:

Das Material Jute

Die Naturfaser Jute wird aus den Stängeln der gleichnamigen krautigen Pflanze gewonnen. Dazu werden die Stängel nach dem Ernten geröstet und die Fasern anschließend mit der Hand herausgelöst. Nachdem sie gründlich gewaschen und getrocknet wurden, können die Jutefasern weiterverarbeitet werden. Die Jutepflanze war zunächst im asiatischen Raum als Kochgemüse bekannt, erst später im Laufe des 19. Jahrhunderts begann in der schottischen Stadt Dundee die mechanische Verarbeitung und somit die Nutzung in der Textilindustrie. Nach Baumwolle ist Jute die wichtigste Naturfaser. Der nachwachsende Rohstoff wird vor allem für die Herstellung von Verpackungsmaterialien verwendet, kommt aber auch bei Textilien wie Teppichen und Yogamatten zum Einsatz. Der weltweit größte Produzent ist Indien gefolgt von anderen asiatischen Ländern wie Bangladesch oder Myanmar.

Yogamatte Jute
Gib eine Bewertung ab!
Teile diese Seite mit FreundenShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+